Meine Themen

Am 26. Mai 2019 wird parallel zur Europawahl der Bürgermeister der Stadt Verden gewählt.

Da ich ein Kind Verdens bin, möchte ich diese lebens- und liebenswerte Stadt mit Ihnen gemeinsam weiter voranbringen. Verden. Weiter. Denken.!
Folgende Themen liegen mir besonders am Herzen:

Ordnung und Sicherheit

Häufig werde ich darauf angesprochen, dass Bürgerinnen und Bürger sich in Verden nicht mehr ausreichend sicher fühlen. Aber auch bei der  Verbesserung des Brandschutzes und der Hilfeleistung haben wir große Aufgaben vor uns. Ich setze mich ein für…

  • Ordnungsamtsmitarbeiter in Dienstkleidung als Ansprechpartner in der Öffentlichkeit
  • aktive Sicherheitspartnerschaft zwischen Ordnungsamt und Polizei
  • mehr Sicherheit durch saubere Straßen und helle Straßenbeleuchtung
  • bedarfsgerechte Ausstattung  der Feuerwehren durch Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans
  • Anerkennung des Ehrenamts durch vergünstigte Nutzung öffentlicher Einrichtungen
  • Entlastung der Freiwilligen Feuerwehr von Verwaltungsaufgaben

Stadtentwicklung und Marketing

Die Reiterstadt Verden hat als Zentrum der Tierzucht enorme Potentiale. Aber auch als Wirtschaftsstandort ist unsere Stadt weiter ausbaufähig. Um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können, müssen gute Rahmenbedingungen durch Infrastruktur geschaffen werden. Zudem ist eine Stärkung des Einzelhandels zwingend erforderlich. Daher setze ich mich ein für…

  • eine professionelle Vermarktung der Reiterstadt Verden durch ein hauptamtliches  Stadtmarketing
  • die Weiterentwicklung des Stadion- und Rennbahngeländes zu einem modernen und vielseitigen Veranstaltungsort
  • mehr Einwohner durch attraktive Wohnformen
  • eine am Mittelstand orientierte Gewerbeflächenentwicklung und optimale digitale Anbindung für Gewerbe, Handel, Medizin und private Haushalte (Smart-City)
  • mehr Leben am Fluss durch Bootsanleger und attraktive Angebote an der Aller sowie schnelle Umsetzung des Projektes „Neue Stadtkante“

Generationengerechtes Verden

Miteinander unsere Stadt gestalten, das ist meine Leitlinie. Damit Verden eine lebens- und liebenswerte Stadt bleibt, setze ich mich dafür ein, dass für alle Generationen entsprechende Angebote geschaffen werden. Dazu gehören …

  • attraktive Krippen- und Kita-Angebote mit erweiterten
    Betreuungszeiten
  • die Verbesserung des medizinischen Angebotes und Bau
    eines modernen Bettenhauses an der Aller-Weser-Klinik
  • mehr Unterstützung in der Pflege durch Vernetzung und Stärkung der Tagespflege
  • Ausbau von altersgerechten Wohnangeboten für Jung und Alt
  • Unterstützung aller Vereine für eine große Sport– und Kulturvielfalt
  • Bau einer weiteren Sporthalle im Bereich Lönsweg/Berliner Ring
  • Aufwertung der Freizeitangebote für junge Menschen
  • freies W-LAN

Bildung

Bei der Ausstattung von Schulen und Kitas werde ich in die Zukunft investieren. Es wird darauf ankommen, mit der voranschreitenden Digitalisierung auch in unseren Bildungseinrichtungen Schritt zu halten.

Viele junge Menschen verlassen die Stadt zum Studium oder zur Ausbildung und gehen dem hiesigen Arbeitsmarkt verloren. Dem gilt es entgegenzuwirken durch …

  • zukunftsorientierte technische Ausstattung von Krippen, Kitas und Schulen
  • Schaffung dualer Studienangebote in Verden durch Kooperationen mit Universitäten, um jungen Menschen eine Bleibeperspektive zu bieten
  • den Ausbau attraktiver Wohn- und Freizeitangebote
  • die Einführung von Azubi- und Studententickets zur besseren
    Erreichbarkeit der Oberzentren wie z.B. Bremen oder Hannover

Umwelt

Verden ist eine sehr „grüne Stadt“. Mit der Allerniederung, dem Stadtwald und dem Landschaftsschutzgebiet Halsetal haben wir sehr gute  Naherholungsgebiete. Diese gilt es zu erhalten! Deshalb…

  • keine Gasförderung im Wasserschutzgebiet und dicht besiedeltem Regionen wie Verden
  • deutliche Reduzierung der Wasserförderung im Wasserwerk Panzenberg
  • Schaffung vom Blühstreifen im Straßenseitenraum und öffentlichen Flächen
  • die Aller naturnah mit den Menschen entwickeln
  • mehr Grün in der Innenstadt

Mobilität

Eine gute Verkehrsinfrastruktur ist Grundlage für unseren wirtschaftlichen Wohlstand. Ob es der Transport von Gütern, der Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zum Arzt ist, Mobilität bestimmt in vielen Lagen unser Leben. Um in Zukunft gut aufgestellt zu sein und nicht wertvolle Zeit
in Staus zu verbringen, müssen wir weiter. denken.
Dazu gehört…

  • die Erstellung und Umsetzung eines Verkehrs- und
    Mobilitätskonzeptes inkl. einer weiteren Flussquerung
  • der Ausbau des ÖPNV-Angebotes und Anschluss aller
    Ortschaften sowie Schaffung einer Shuttleverbindung
    zwischen den Krankenhäusern in Verden und Rotenburg
  • Car- und Bikesharing-Angebote gemeinsam mit Kooperationspartnern schaffen
  • die Umsetzung des Radverkehrskonzeptes und Schaffung schneller Radwegeverbindungen